Aktuelle Zeit: Do 19. Jul 2018, 07:31



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 455

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Winterlicher Rinderschmorbraten
#1BeitragVerfasst: Mi 17. Dez 2008, 20:07 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 104
Barvermögen: 105,00 Points

Wohnort: BaWü
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Winterlicher Rinderschmorbraten

Koch/Köchin: Gisela Böhnke | Michael Branik

Rezept: Gisela Böhnke

Rezept für 4 Personen
Menügang: Hauptgericht

Einkaufsliste:

Für die Marinade

2 kleine unbehandelte Orangen
1 große Zwiebel
1 Zimtstange
1 Teelöffel gemahlenen Anis
3 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
500 ml Rotwein
Pfeffer

1250 g Rinderbraten (am besten aus der Schulter)

Für die Soße
1 kleine Sellerieknolle
4 kleine Möhren
1 große Zwiebel
Salz
Pfeffer
3 Esslöffel Bratenfett
1 Esslöffel Tomatenmark
je ein Teelöffel gemahlenen Thymian und Rosmarin
500 ml Rinderfond

Zubereitung:
Fürdie Marinade von den Orangen die Schale abreiben und die Früchte auspressen. Die Zwiebel vierteln.
Orangenschalen und -saft, Zwiebelstückchen und Gewürze mit dem Rotwein mischen, mit Pfeffer abschmecken.

Den Braten in eine große Schüssel legen, mit der Marinade begießen und dann abgedeckt 24 Stunden ziehen lassen.
Dabei gelegentlich mit dem Schöpflöffel etwas von der Marinade über das Bratenstück geben oder den Braten in der Marinade wenden.
Am nächsten Tag Sellerie und Möhren putzen und würfeln. Die Zwiebel hacken. Backofen auf 160 Grad vorheizen.
Das Bratenstück dann aus der Marinade nehmen, diese aber nicht weggießen! Braten abtropfen lassen, salzen und pfeffern.
Das Fett in einem Bräter erhitzen,Zwiebelstückchen kurz mit angehen lassen und anschließend das Fleischvon allen Seiten anbraten.
Herausnehmen und warm stellen. Jetzt Gemüse und Tomatenmark im Bräter kurz anbraten, etwas Marinade zugeben und einkochen lassen.
Dann kommen Thymian, Rosmarin und Rinderfond dazu, alles mit Marinade ablöschen, den Braten in den Sud geben.
Kurz aufkochen, dann Bräter in den Ofen schieben und alles zwei Stunden schmoren lassen.
Dabei mit dem Schöpflöffel immer wieder etwas Sud über das Fleisch gießen. Das Fleisch dann herausnehmen,
die Soße durch einSieb passieren und auf kleiner Flamme einkochen.
Salzen und pfeffern, das Fleisch in Stücke schneiden und mit der Soße servieren.

Dazu schmecken Spätzle und Rotkraut

Getränkeempfehlung:
Rotwein, wenn es festlich sein soll

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für den ganzen Spass hier noch die Bilderstrecke:
http://www.swr.de/swr4/bw/giessbert/ess ... index.html

oder das Video:
http://www.swr.de/swr4/bw/giessbert/ess ... index.html

Mein Tipp: Den gleichen Rotwein wie zur Marinade. Bitte zur Marinade nix billiges.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: Mi 17. Dez 2008, 20:35 
gut dabei
gut dabei

Registriert: 09.2014
Beiträge: 374
Barvermögen: 50,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
:7: hu hu Wowo, du STernekoch,
ich habs heute auch gehört und habe doch zufällig noch solch ein Stückchen Rinderbraten
Hochrippe rumfahren ...gibts evtl am Wochenende, musste es leider aufgrund unglücklicher Umstände einfrieren.
Werde ausführlichst berichten ....
Winterlichen Gruß
von
Doris, ohne Stern, oder doch mit????


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 2 Beiträge ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de